Sanfte Blutsauger.

Blutegel-Therapie in Homöopathie & Naturheilkunde

Therapierichtungen: Blutegeltherapie

Bei der Blutegel-Therapie werden mehrere Egel gleichzeitig auf das entsprechende Gebiet gesetzt. Sie beißen sich fest, der Biss ist nicht stärker als ein Mückenstich, und durch Abgabe des Stoffes Hirudin aus dem Speichel saugen die Blutegel Blut aus der Stelle, an der sie angesetzt werden.

So verbessert sich die Durchblutung und Krämpfe lösen sich auf. Gleichzeitig wirkt der Blutegel entzündungshemmend. Nach dem Abnehmen blutet es noch eine kleine Weile und der Stau im entsprechenden Bereich kann sich auflösen.

Diese Behandlung kann hilfreich sein bei:

  • Krampfadern

  • Rheuma u. Arthrose

  • Thrombosen

  • Bluterguss

  • Quetschungen und Prellungen

  • Muskelfaserriss

  • Venenentzündungen

  • Hämorrhoiden

  • Abszessen und Furunkel

  • Tinnitus

  • Spannungskopfschmerzen

  • Akute und chronische Gelenkschmerzen

  • Sehnen- und Sehnenscheidenentzündung

  • Tennisarm/Golfarm

  • Bluthochdruck (unterstützende Behandlung)

  • Rheumatische Erkrankungen

  • Tinnitus,

  • Furunkel/Karbunkel, Abszesse

  • Wirbelsäulen-u. Kreuzbeinsyndrome

  • Durchblutungsstörungen nach Haut- und Gewebetransplantationen