Schokolade und Gesundheit

Allergien

Die Inhaltsstoffe von Kakao lösen nur in sehr seltenen Fällen Allergien aus und sind keine typischen Allergene.
Es gibt aber einige häufige Zutaten in der Schokolade, die relativ oft zu Allergien führen: verschiedene Nüsse, Soialecithin und Milchbestandteile.

Stress

Schokolade macht glücklich und zufrieden. Das liegt an dem im Kakao enthaltenen Phenylethylamin, das Lustgefühle im Gehirn auslöst. Ein Stimmungshoch, wie man es sonst nur in Phasen der Verliebtheit spürt.
Frauen greifen in Stresssituationen häufiger zu Schokolade, Männer essen hingegen meist nur dann, wenn sie zufrieden sind.

Höhere Denkleistung

Kakao hat derart viele Antioxidantien, dass 50 Gramm Schokolade 15 Gläsern Orangensaft oder sechs reifen Äpfeln entsprechen. Kakao fördert das gute Cholesterin im Körper, durchblutet das Gehirn und fördert so die gute Hirnleistung.

Mehr zum Thema Schokolade und deren (Aus)Wirkung auf Körper und Geist finden Sie im Flyer!

Den kompletten Flyer mit den Gesundheits-Tipps können Sie hier herunterladen! (PDF)