Migräne homöopathisch & naturheilkundlich behandeln

Behandlung Migräne

Etwa zehn Prozent der Bevölkerung leidet an Migräne. Es handelt sich hier nicht um den üblichen Kopfschmerz, vielmehr ist es ein starker Schmerz mit Benommenheit, Lichtempfindlichkeit, Übelkeit und Lärmempfindlichkeit.

Der Schmerz kehrt periodisch wieder und ist oft anfallartig pulsierend, meist halbseitig. Es sind auch motorische Einschränkungen möglich.

Oft wird der Schmerz nur mit Tabletten bekämpft, die ohne Verordnung erhältlich sind. Um aber eine langfristige Linderung zu erreichen, ist es erforderlich, die Ursache für den Schmerz zu ergründen.

Hier sind auch neurologische Untersuchungen sehr hilfreich.

Laut der Weltgesundheitsbehörde gibt es seit 2006 eine aktuelle Klassifikation der Migränearten.

Da die Ursachen vielschichtig sind, ist es nur durch eine umfassende Untersuchung möglich herauszufinden, was genau den Schmerz auslöst.

Dazu bieten sich die in der Naturheilpraxis zur Verfügung stehenden Heilverfahren geradezu an - ohne Nebenwirkung eines Medikamentes.