Homöopathie bei Allergien

Behandlung Allergien

Die Bedeutung Allergie entstammt dem Wort allergos = gegen …

Der Körper reagiert mit unterschiedlichen Symptomen auf Stoffe, die er nicht mag, kennt oder verträgt. Die unverträglichen Stoffe sind vielfältig. Von Nahrungs- bis Arzneimitteln, von chemischen Stoffen bis zu Blütenpollen und anderen mehr. Wie letztlich in der Presse veröffentlicht, werden bei Blutuntersuchungen viele Nahrungsmittelallergene gar nicht entdeckt.

Oft ist hinter körperlichen Beschwerden als Ursache eine Allergie zu vermuten. Durch eine umfangreiche Testung von Allergenen ist es in der Praxis möglich festzustellen, welche Allergene zum Beispiel den Schnupfen auslösen.

Die Zahl der Kreuzallergien nimmt stetig zu. Unsere Umwelt produziert täglich neue Giftstoffe, die der Körper nicht kennt und dementsprechend allergisch reagiert.

Meist ist das Immunsystem überlastet. Beim ersten Kontakt mit dem Allergen tritt nicht automatisch eine Reaktion auf. Erst bei wiederholtem Auftreten der Stoffe in näherer Umgebung führt dies zu besagten Reaktionen.

Hier die wichtigsten Allergieformen:

  • Inhalationsallergie
  • Nahrungsmittelallergie
  • Arzneimittelallergie
  • Insektenallergie
  • Kontaktallergie
  • Pseudoallergie

Durch die Freisetzung von Histamin im Körper können Symptome wie Schnupfen, Hauterscheinungen, juckende Augen, Blutdruckveränderungen, psychische Reaktionen (Nervosität) und vieles mehr auftreten.

Nach einer ausführlichen Untersuchung kann meist die Ursache für eine Allergie gefunden werden. Erst danach stellen wir gemeinsam mit dem Patienten einen individuellen Therapieplan auf.

Meist handelt es sich bei Allergien um chronische Formen der Erkrankung. Es ist daher nicht möglich, mit einer Sitzung die Allergie zu löschen und gleichzeitig die Organe in Harmonie zu bringen.

Mit etwas Geduld besteht jedoch die Chance für Patient und Behandler (Heilpraktiker), ein zufrieden stellendes Ergebnis zu erreichen.