Kurzurlaub für Haut und Seele

Sie fühlen sich nicht "wohl in Ihrer Haut"? Manchmal würden Sie gerne "aus Ihrer Haut fahren"? Das geht nicht, aber gönnen Sie sich eine entspannende Auszeit und damit auch Ihrer Haut Streicheleinheiten.

Sonnenbrand

  • ein Spaziergang an der frischen Luft mit Hund ja - mit Handy nein
  • zu Hause eine beruhigende Tasse Tee (von Baldrian, Melisse oder Hopfen)
  • in das Badewasser Aroma-Ölzusätze wie Lavendel, Patchouli, Muskatellersalbei geben
  • das Bad ungestört bei Kerzenlicht und angenehmer Musik nehmen
  • den Abend ruhig ausklingen lassen

Aromen für die reife Haut

Reife Haut benötigt vermehrt Feuchtigkeit und Hilfe bei der Erneuerung der Zellen. Jojobaöl versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, die angegebenen Aromaöle beschleunigen die Zellerneuerung.
Mischen Sie die folgenden Zutaten in einem dunklen Fläschchen. Massieren Sie jeweils einige Tropfen des aromatischen Öls in das gereinigte, noch feuchte Gesicht ein.

  • 30 ml Jojobaöl
  • 7 Tropfen ätherisches Weihrauchbaumöl
  • 3 Tropfen ätherisches Rosenöl

Erfrischende Bananencreme-Maske

  • 1/4 Banane
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Spritzer Olivenöl
  • 1 Kaffeelöffel reichhaltige Nährcreme

Banane zerdrücken, mit den Zutaten mischen. Feuchtigkeit und das Vitamin A machen diese Creme zu einem tollen Pflegemittel. Beliebig oft anzuwenden.

Wellness Tipps für eine vitale und gesunde Haut

Empfindliche Haut heißt ebenso leicht reizbare Haut. Tun Sie jetzt etwas dafür, um im Sommer extremen Einflüssen wie Wind, Licht und Temperaturschwankungen widerstehen zu können.

Trockene Haut

  • Kleopatra Bad: 1 Tasse Milch und 2 Teelöffel Honig pro Bad verrührt mit hineingeben.
  • Achten Sie bei Pflegecremes auf einen ausreichenden Hydro-Lipid-Spiegel.
  • Während der Nacht auf die Haut Johanniskrautöl (Apotheke) auftragen. Morgens mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Müde Haut

Eine Gesichtsmaske mit Heilerde (Apotheke) kann hier Wunder wirken.

Honig Mandelemulsion:

2 Esslöffel Honig und 1 Esslöffel süßes Mandelöl miteinander verrühren. Auf die gereinigte Haut auftragen und leicht einmassieren. Nach 30 Minuten mit lauwarmem Wasser und einem weichen Tuch wieder entfernen.

Tipps:

Haut erst sanft abbürsten, dann unter die Dusche. Wenn Sie Ihre Haut mit natürlichen Duschölen und biologischen Duschgelen pflegen, bleibt der Ph-Wert von 5,5 für den hauteigenen Säureschutzmantel erhalten.

Nie länger als 5 Minuten und nicht heißer als 32° C duschen, so können Sie auch 2x täglich duschen.

Regelmäßige kreisförmige Bürstenmassagen lösen Hautschuppen, fördern die Durchblutung und regen den Stoffwechsel an. Mit rechter Körperseite beginnen.

Neue Power für die Haut

  • Durch naturnahe Ernährung: besser Vollwertkost, Gemüse und Salate als Fastfood.
  • Alltagsstress vermeiden. Dieser ermüdet die Haut, macht sie welk und führt zum Burnout-Syndrom.
  • Lernen Sie sich zu entspannen und schädliche Stresshormone abzubauen.
  • Suchen Sie sich jeden Tag einen Anlass zur Freude. Lachen Sie mindestens 1x täglich aus vollem Herzen. Freuen Sie sich an der Sonne, dem Mond, dem Regen, über ein liebes Wort oder ein Lächeln.
  • Trainieren Sie Ihr Gehirn. Gehirnjogging hält fit: Wer rastet der rostet!

Den kompletten Flyer mit den Gesundheits-Tipps können Sie hier herunterladen! (PDF)

Kempener Gesundheitstipps: Gesundes Grillen

Heilpraktiker-Tipps lesen

Kempener Gesundheitstipps: Sonnenbrand und Heuschnupfen

Heilpraktiker-Tipp lesen

Kempener Gesundheitstipps: Diät? Nein Danke!

Heilpraktiker-Tipp lesen

Hilfe bei Kopfschmerz und Migräne

Hilfe bei Migräne und Kopfschmerzen

Mit vielen hilfreichen Tipps zur natürlichen Schmerzlinderung

jetzt bestellenmehr Infos

Naturheilkunde leben! 2. BNZ Symposium

Naturheilkunde leben! 2. BNZ Symposium

Rückblick auf das 2. BNZ Symposium auf der CAM 2017 in Düsseldorf